Erkrankun­gen mit bösar­ti­gen Haut­tumoren sind in den let­zten Jahren stark angestiegen. Früh erkannt ist der Hautkrebs zu fast 100% heil­bar. Ab einem Alter von Mitte 30 wird von Experten eine regelmäßige Unter­suchung von Haut­malen emp­fohlen („Hautscreen­ing“). Auch bei Jugendlichen und Kindern ist es sin­nvoll die Haut im Vor­feld auf verdächtige Leber­flecke zu unter­suchen. Ins­beson­dere für Men­schen, die Sportarten im Freien durch­führen (z.B. Jog­ging, Segeln, Golf­spie­len, Reiten), ist die alle 12 Jahre durchzuführende Unter­suchung von beson­derer Bedeu­tung. Wichtig ist die gründliche und genaue Unter­suchung durch den erfahre­nen Der­ma­tolo­gen. Es wer­den sowohl die Lichtlupe (Der­matoskop) als auch der Tastsinn einge­setzt. Auf­fäl­lige Hautverän­derun­gen wer­den fotodoku­men­tiert, dig­i­tal analysiert (FotoFinder der­mo­scope) und in ihrer Entwick­lung bei Kon­trollen ver­glichen. Die Dauer der Unter­suchung kann je nach Anzahl der Mut­ter­male zwis­chen 20 und 35 Minuten dauern. Unter­sucht wird, mit Ein­ver­ständ­nis der Patientin/​des Patien­ten, die gesamte Haut, inklu­sive der Schleimhäute.

Fotofinder

FotofinderDie Analyse und Videodoku­men­ta­tion von Mut­ter­malen ist die mod­ern­ste und sich­er­ste Meth­ode zur Hautkrebs-​Früherkennung. Die dig­i­tale Spe­icherung Ihres Haut­bildes ermöglicht bei regelmäßi­gen Kon­trol­lun­ter­suchun­gen den objek­tiven Ver­gle­ich früherer und aktueller Haut­be­funde. Der Hau­tarzt kann min­i­male Verän­derun­gen der Mut­ter­male frühzeitig erken­nen und beurteilen. Durch die Computer-​gestützte Analyse und Sicherung des Befun­des wer­den unnötige und aufwendi­gere Oper­a­tio­nen ver­mieden. Mit­tels einer „zweiten Mei­n­ung“ aus der dig­i­talen Com­put­er­analyse wird der Patient in seiner Sicher­heit gestärkt und bei seiner Entschei­dungs­find­ung unterstützt.


Zusatz­in­for­ma­tio­nen